Churandy Martina © imago/Richard Wareham

200 m

Martina nach 200-m-Sieg disqualifiziert

Wie gewonnen, so zerronnen: Der niederländische Sprinter Churandy Martina wähnte sich bereits als Doppel-Europameister, er wurde aber nach seinem Sieg im 200-m-Finale disqualifiziert. Gold ging deshalb an den Spanier Bruno Hortelano.

Churandy Martina durfte sich bei den Leichtathletik-Europameisterschaften am Freitag (08.07.16) nur für wenige Minuten als Sprint-König von Amsterdam feiern lassen. Einen Tag nach seinem Triumph über die 100 m war der Niederländer auch über die 200 m nach 20,37 Sek. als Erster ins Ziel gekommen. Doch schon wenige Minuten nach dem Finale bekam er die Quittung für das Verlassen seiner Bahn während des Rennens: Der Europäische Leichtathletik-Verband sprach gegen den 32-jährigen Routinier eine Disqualifikation aus. So geht die Goldmedaille an den Spanier Bruno Hortelano (20,45 Sek.). Silber gewinnt Ramil Guliyev aus der Türkei (20,51), Bronze der Brite Danny Talbot (20,56 Sek.).

Reus: "Das war einfach nur schlecht"

Die deutschen 200-m-Sprinter spielten bei der Vergabe der EM-Medaillen keine Rolle. Julian Reus, Robin Erewa und auch Aleixo-Platini Menga waren in ihren Halbfinalläufen chancenlos gewesen. Reus, der auch schon das 100-m-Finale verpasst hatte, enttäuschte mit Platz fünf und einer bescheidenen Zeit von 20,83 Sekunden. Der Wattenscheider muss nun mit der 4x100-m-Staffel auf einen versöhnlichen EM-Abschluss hoffen. "Ich bin ein bisschen leer. Gestern war unglücklich, das war jetzt einfach nur schlecht", sagte der deutsche 100-m-Rekordler im ZDF.

Mengas Bestzeit hätte zum Finale gereicht

Menga wurde bei starkem Gegenwind ebenfalls Fünfter in schwachen 21,06 Sekunden. Seine persönliche Bestzeit aus diesem Jahr (20,27) hätte in seinem Lauf für den Finaleinzug locker gereicht. Robin Erewa kam in 20,98 Sekunden als Siebter ins Ziel.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 09.07.2016, 20.15 Uhr

Stand: 08.07.16 21:33 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Polen POL 6 5 1
2. Flagge Deutschland GER 5 4 7
3. Flagge Großbritannien GBR 5 3 8
4. Flagge Türkei TUR 4 5 3
5. Flagge Niederlande NED 4 1 2
6. Flagge Spanien ESP 3 4 1
7. Flagge Portugal POR 3 1 2
Stand nach 46 von 46 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr