100-m-Europameister Churandy Martina © imago/Jan Huebner

100 m

100 m: Martina düpiert Vicaut und holt Gold

Der Sprint-König von Amsterdam heißt überraschend Churandy Martina. Der Niederländer düpierte Favorit Jimmy Vicaut und holte Gold über 100 m. Julian Reus und Lucas Jakubczyk scheiterten im Halbfinale.

Lokalmatador Churandy Martina ist überraschend zum EM-Titel über 100 m gesprintet. In einem packenden Finale stach der Niederländer den Türken Jak Ali Harvey und den favorisierten Jimmy Vicaut aus. Martina und Harvey liefen beide 10,07 Sekunden, nach einem Fotofinish-Entscheid wurde der Niederländer auf Platz eins gesetzt. Für Europarekordler Vicaut blieb in 10,08 Sekunden nur Bronze.

Reus und Jakubczyk scheitern im Halbfinale

Das 100-m-Finale hatte auch Julian Reus fest im Blick gehabt. Doch der deutsche 100-m-Rekordler schied im Halbfinale aus. Der Wattenscheider kam zwar gut aus den Startblöcken, musste sich am Ende aber in 10,22 Sekunden mit Rang drei begnügen. Bitter: Der Spanier Bruno Hortelano lief ebenfalls 10,22, wurde nach Fotofinish-Entscheid aber auf Platz zwei gesetzt. "Das ist natürlich kacke - mit einer Tausendstel-Entscheidung raus, das ist äußerst ungünstig", sagte Reus in der Sportschau und gab zu: "Der letzte Punsh hat ein bisschen gefehlt." Am Freitag geht es für den 28-Jährigen bereits weiter, wenn das Halbfinale über 200 m ansteht.

Lucas Jakubczyk hatte im ersten 100-m-Semifinale mit Vicaut keine Chance auf ein Final-Ticket, hielt sich aber achtbar. 10,16 Sekunden bedeuteten Saisonbestleistung und Olympia-Norm für den Berliner.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 09.07.2016, 20.15 Uhr

Stand: 07.07.16 20:08 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Polen POL 6 5 1
2. Flagge Deutschland GER 5 4 7
3. Flagge Großbritannien GBR 5 3 8
4. Flagge Türkei TUR 4 5 3
5. Flagge Niederlande NED 4 1 2
6. Flagge Spanien ESP 3 4 1
7. Flagge Portugal POR 3 1 2
Stand nach 46 von 46 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr